LOCOPHOBIA - Wo willst Du leben?

Folge 19: Gardinenphobie

Lieber Momo,

vermutlich würde ich in dirty Kreuzberg landen, wenn ich ich wäre. Nur gibt es da momentan ein Problem: ich weiß nicht mehr, ob ich tatsächlich ich bin. Kennst du das?

Und wie das geschah: ich zog um. Irrsinnigerweise mit hohem Fieber und ner Überdosis Grippetabletten intus. Und dabei muss es dann passiert sein, ich vergaß wohl, mich mitzunehmen. Denn auf einmal finde ich mich wieder: in meiner neuen Wohnung, die jetzt Gardinen vorm Fenster hat.

Kannst du dir das vorstellen? Ich - in einem Raum, also, im selben Raum mit einer Gardine? Die ich auch noch selbst gekauft und drangeschraubt hab? Ich? Die seit langen Jahren wie eine Wahnsinnige gegen den kleinstädtischen Gardinenfetischismus kämpft, immer wieder Guerillaaktionen in Textiiengeschäften durchführt (unter dem Namen Aktionskommando Mehr Tageslicht)? Und jede Vermieterin damit verschreckt, dass sie sich weigert, strikt!, dem spärlichen Tageslicht, dass durch die Nischen dringt, die man in Baden-Württemberg FENSTER nennt, Einhalt durch einen Sichtschutz (anderes Wort für: Gardine) zu gebieten?

Siehst du ich kann mir das von mir selbst auch nicht vorstellen. Deswegen denke ich gerade nach, ob mich das Leben hier wohl verändert? Ob ich langsam aber sicher zu einer alten, verhutzelten Provinzschnecke werde? Mich anpasse? Wie viel Veränderung ist gut, Momo?

CHARLOTTE am 23.3.09 00:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen